In Mastermind-Gruppen Ziele erreichen

Ziele geben unserem Leben eine Richtung.
Ein alten Sprichwort besagt:
Hast du keine eigenen Ziele, wirst du automatisch für die Ziele anderer Leute arbeiten.
Unsere Ziele geben eine Richtung vor und setzen den Fokus auf das, was uns im Leben wichtig ist und was wir erreichen wollen.
Manchmal jedoch, haben unsere vermeintlich persönlichen Ziele gar nicht viel mit uns zu tun! Vielmehr sind sie von deinem Umfeld, der Gesellschaft und deinem Umfeld beeinflusst.
Je intensiver du dich mit deinen Zielen auseinandersetzt, umso höher wird die Wahrscheinlichkeit, dass es wirklich deine eigenen Ziele sind.

Wie kannst Du passende Ziele finden und setzen?

Für das Formulieren von Zielen ist die SMART Methode sehr empfehlenswert.
SMART steht für:
  • Spezifisch
  • Messbar
  • Attraktiv
  • Realistisch
  • Terminiert
Neben dieser inhaltlichen Kriterien sollte Dein Ziel zudem immer positiv formuliert sein.
Wenn es darum geht, von der Planung in die Realisierung zu gelangen, ist Klarheit absolut wichtig. Triff eine Entscheidung!
Eine Entscheidung für Dich und Deine Ziele.
Der Jäger, der versucht, 3 Hasen gleichzeitig zu fangen, geht am Ende leer aus.
Fokus und volle Aufmerksamkeit bringt Dich Deinem Ziel näher.
Entscheide Dich dafür, alles Notwendige zu tun.
Ob Du Deine Ziele erreichen wirst, hängt maßgeblich von Deinem "Warum" ab. Das Warum ist der Grund, weshalb Du Dein Ziel erreichen willst.
Ist dieses Warum schwach, ist die Chance hoch, dass Du aufgibst, sobald es zu den ersten Rückschlägen kommt.

Wie man seine Ziele umsetzt

Unser Unterbewusstsein funktioniert wie eine Art automatisches Innenleben. Es wird durch Gewohnheiten und Wiederholungen programmiert.

Visualisierung

Um Dein Unterbewusstsein auf Deine Ziele, Dein "Warum" und Deine Vision zu programmieren, solltest Du diese sichtbar machen.
Ein Whiteboard oder Vision-Board ist ein tolles Tool. Wähle Fotos, Symbole, Schlagwörter oder ein notiere ein Ziel auf diesem Board und hänge es sichtbar in Deinem Umfeld auf. Durch die tägliche Begegnung und Beschäftigung wird Dein Unterbewusstsein auf Deine Ziele programmiert.
Einer Studie zufolge ist die Chance, dass Du Deine Ziele erreichst, um 40 % höher, sofern Du diese Ziele aufgeschrieben hast.
Deshalb gilt: Wer schreibt, der bleibt. Lege Dir ein Erfolgsjournal an, in dem Du täglich Deine Ziele (Tages/Wochen/Monatsziel) notierst und reflektierst. So werden Sie fester Bestandteil Deines Alltags.

In die Aktion kommen

Ziele ohne die entsprechenden Aktionen, sind und bleiben Träume.
Der Mensch neigt dazu, Schmerz zu vermeiden und die Dinge zu tun, die ihm Spaß machen. Bei der Zielerreichung geht es immer wieder darum, der kurzfristigen Belohnung zu widerstehen um ein größeres, meist weiter entferntes ziel zu erreichen. Und genau darin liegt die besondere Schwierigkeit.
Neue Gewohnheiten, die man sich langsam aneignet, können hier unterstützen.

Ziele erreichen mithilfe einer Mastermind-Gruppe

Der Mensch neigt zur Selbsttäuschung.
Erledigen wir eine Aufgabe, die wir uns vorgenommen haben nicht, suchen wir nach Ausreden, um dieses „Versagen“ vor uns selbst zu rechtfertigen.
Eine Möglichkeit um dieser Selbsttäuschung zu entgehen und dementsprechend seine Ziele schneller zu erreichen, ist die Verbindlichkeit zu steigern und sich durch eine Mastermind-Gruppe kontrollieren und pushen zu lassen.
Das funktioniert besonders gut, weil es in einer solchen Gruppe um Gegenseitigkeit geht. Man ist der Mastermind-Gruppe Rechenschaft schuldig, die anderen Teilnehmerinnen sind es gleichermaßen.
Das macht diesen Austausch wertvoll für alle, denn durch die Kontrolle von außen steigt die Wahrscheinlichkeit, das Vorhaben wirklich in die Tat umzusetzen.

Schreibe einen Kommentar